Feste Zahnspange Zug

Ein ebenmässiges Gebiss ist nicht nur ein wichtiger Erfolgsfaktor in Beruf und Privatleben, sondern trägt auch erheblich zum eigenen Wohlbefinden bei. Gleichmässige, gesunde Zähne lassen uns attraktiv wirken und selbstbewusst auftreten. Aber auch aus gesundheitlicher Sicht kann eine Korrektur der Zahnstellung sinnvoll oder sogar notwendig sein, wenn zum Beispiel die Kaufunktion durch Zahnfehlstellungen beeinträchtigt ist.

In unserer Zahnarztpraxis in Zug begleiten wir Sie auf dem Weg zum perfekten Lächeln mit einem breiten Behandlungsangebot. Die feste Zahnspange ist hier ein bewährter Klassiker: Sie verbleibt während der gesamten Behandlungsdauer im Mund und wirkt rund um die Uhr auf die Zähne ein. So können wir Ihnen eine effektive Zahnstellungskorrektur mit verkürzter Behandlungszeit bieten.

Die feste Zahnspange eignet sich sowohl zur Korrektur vorhandener als auch zur Vermeidung drohender Fehlstellungen, etwa wenn im Kiefer zu viel oder zu wenig Platz für die korrekte Zahnentwicklung ist. Gerne beraten wir Sie in Zug persönlich, ob eine feste Zahnspange für Sie oder Ihr Kind infrage kommt.
 

Wie funktioniert eine feste Zahnspange?

Feste Zahnspangen bestehen aus kleinen Halteelementen, den Brackets, die auf die Aussenseiten der Zähne aufgesetzt werden. Über elastische Bögen, Gummizüge oder Federn sind die Brackets miteinander verbunden. Sie üben einen leichten Druck auf die Zähne aus, wodurch diese schrittweise in die angestrebte Position bewegt werden. Mit modernen Verfahren ist die Behandlung weitaus schonender und schneller möglich, als es in der Vergangenheit mit festen Zahnspangen der Fall war.
 

Feste Zahnspange: Welche Varianten gibt es?

Damon-Technik

Die moderne Zahnmedizin bietet ganz neue Möglichkeiten für eine zielgerichtete, individuell angepasste Zahnstellungskorrektur. Eine davon ist die Damon-Technik, bei der wir mit besonders kleinen, unauffälligen Brackets arbeiten. Anstatt der Gummiligaturen kommen sogenannte Formgedächtnisdrähte zum Einsatz, mit denen eine schnellere Ausrichtung der Zähne erfolgt und weniger Kontrolltermine benötigt werden.

Vor einer Behandlung mit herkömmlichen Zahnspangen ist es oftmals erforderlich, schiefe oder übereinander stehende Zähne zu ziehen. In einigen Fällen können wir dies mit der Damon-Technik verhindern. Bei dieser Behandlungsform wirken leichte biologische Kräfte und sorgen für eine sanfte Korrektur mit deutlich verbesserter Gewebeschonung.

Sie profitieren von einer deutlich komfortableren, schnelleren und effizienteren Behandlung als mit einer herkömmlichen Zahnspange. Durch den speziellen Verschluss gestaltet sich auch der Drahtwechsel schneller und einfacher. Die Behandlungszeit lässt sich um bis zu 6 Monate verkürzen.

Insigniamethode

Die innovative Insigniamethode ermöglicht es uns, das Ergebnis einer Zahnkorrektur schon im Voraus präzise zu planen und dreidimensional abzubilden. Anhand einer Computersimulation wird das angestrebte Ergebnis geplant und anschliessend ein zielgerichteter Behandlungsplan erstellt. Die Simulation erlaubt es uns, die Brackets und Bögen für Ihre Zahnspange passgenau anzufertigen. So können wir die bestehenden Fehlstellungen präzise und effizient behandeln.

Lingualtechnik

Für Patienten, die eine unauffällige Zahnstellungskorrektur wünschen, empfehlen wir eine Behandlung mit der Lingualtechnik. Bei dieser Methode sitzen die Brackets innen an den Zähnen, sodass die Zahnspange von aussen unsichtbar ist. Die Brackets werden mit einem Spezialkleber fixiert und über einen Draht miteinander verbunden. Die Anfertigung der Brackets erfolgt für jeden Patienten individuell unter Einsatz modernster CAD/CAM-Technologie.

Welche Zahnspange im individuellen Fall infrage kommt, ist abhängig von vielen Faktoren wie Alter, persönlichen Wünschen und Ausmass der Fehlstellung. Wir nehmen uns gerne die Zeit für eine persönliche Beratung, um gemeinsam mit Ihnen die geeignete Behandlungsmethode zu finden.
 

Feste Zahnspange - Behandlungsablauf

Beratungsgespräch

Vor der kieferorthopädischen Behandlung werden Sie von uns umfassend über die möglichen Therapieformen informiert. Einer unserer Kieferorthopäden führt eine eingehende Untersuchung durch und bespricht mit Ihnen, welches Verfahren für Sie infrage kommt. Dabei berücksichtigt er auch Ihre persönlichen Vorstellungen und Wünsche. Im Anschluss wird gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungsplan für Ihre Zahnspangen-Behandlung erstellt.

Voruntersuchungen

Für die Anfertigung der festen Zahnspange sind gegebenenfalls weitere Untersuchungen erforderlich. Meist wird ein Röntgenbild und ein Abdruck der Zähne erstellt. Anhand dieser plant der Kieferorthopäde die Behandlung. Die feste Zahnspange wird individuell für Sie angefertigt und durch den Kieferorthopäden eingesetzt. Je nach Behandlungsmethode sitzen die Brackets dabei auf den Innen- oder Aussenseiten der Zähne.

Einmal befestigt und eingestellt, übt die Zahnspange einen kontinuierlichen leichten Druck auf die Zähne aus. Dadurch verschieben sich die Zähne nach und nach in die gewünschte Position. Die gesamte Prozedur kann je nach Grad der Fehlstellung etwa 1,5 - 2 Jahre dauern. Während dieser Zeit kontrollieren wir die feste Zahnspange in Zug regelmässig im Rahmen von Kontrollterminen.

Retentionsphase

Nachdem das angestrebte Ergebnis erreicht ist, folgt eine sogenannte Retentionsphase. Dabei handelt es sich um eine Phase der Stabilisierung, in der wir die Zähne mit speziellen Retainern in ihrer neuen Position halten. Auf diese Weise vermeiden wir, dass die Zähne in ihre alte Stellung zurückwandern, und garantieren Ihnen ein dauerhaftes Behandlungsergebnis.

Für die Retention stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung, über die wir Sie im Rahmen Ihrer Behandlung ausführlich informieren.
 

Feste Zahnspange: Gibt es Risiken?

Das Tragen einer festen Zahnspange ist in der Regel nicht mit ernsthaften Nebenwirkungen oder Komplikationen verbunden. In den ersten Tagen können leichte Schmerzen oder Probleme mit der Aussprache auftreten. Diese klingen aber meist wieder ab, wenn sich der Patient an die neue Situation gewöhnt hat.

In seltenen Fällen können Entzündungen im Mundraum auftreten, die aber in aller Regel auch nach der Eingewöhnungsphase wieder abklingen. Ist dies nicht der Fall, sind wir in Zug selbstverständlich jederzeit für Sie erreichbar und geben Ihnen Tipps zur Beruhigung und Pflege der Mundschleimhaut.

Wichtig ist während der Behandlung eine sorgfältige und regelmässige Mundhygiene. Gerade bei einer festen Zahnspange sollten Sie gewissenhaft darauf achten, dass Sie alle Zähne und Zahnzwischenräume sorgfältig putzen, damit keine Karies entstehen kann. Zu den geeigneten Zahnpflegeprodukten beraten wir Sie in Zug auch gerne persönlich.

Sie denken über eine kieferorthopädische Behandlung nach und möchten sich unverbindlich informieren? Dann kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis in Zug. Einer unserer Kieferorthopäden beantwortet gerne alle Ihre Fragen rund um das Thema feste Zahnspange.

Ihre Vorteile

  • An 365 Tagen für Sie da – auch sonntags
  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 8-19 | Sa 9-16 | So 9-12 Uhr
  • Spezialisten für Oralchirurgie & Zahnimplantate
  • Notfall Zahnarzt
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

BEWERTUNGEN VON GOOGLE


Kontakt

Zahnärzte Bahnhof Zug – Partner of swiss smile
Im SBB Gebäude
Bahnhofplatz, 2. OG rechts
6300 Zug

info@zahnaerztebahnhofzug.ch
041 511 94 08

Mo - Fr: 08:00 - 19:00
Sa: 09:00 - 16:00
So: 09:00 - 12:00

Wir befinden uns im Bahnhofgebäude von Zug, im 2. OG rechts. Am besten erreichen Sie uns mit dem Glaslift vor der Zuger Apotheke. Öffentliche Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Sie erreichen uns auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir haben für Sie an 365 Tagen im Jahr geöffnet.


Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung