Wurzelbehandlung (Endodontologie) Zug

Die Endodontologie ist der Fachbereich innerhalb der Zahnmedizin, der sich mit Erkrankungen des Zahninneren beschäftigt. Dazu gehört das Zahnweichgewebe (Pulpa) ebenso wie die innere harte Zahnsubstanz (Zahnbein oder Dentin).

Die wichtigste Behandlungsform innerhalb der Endodontologie ist die Wurzelbehandlung (Endodontie, Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelfüllung). Diese kommt bei Entzündungen der Zahnwurzel zum Einsatz. Wenn der Zahn bereits stark erkrankt ist und Schmerzen verursacht, ist die Wurzelbehandlung oftmals die einzige Möglichkeit, den Zahn noch zu erhalten.

Mögliche Ursachen für eine solche Entzündung der Zahnwurzel sind starker Kariesbefall sowie undichte Zahnfüllungen oder Zahnversiegelungen. Durch eine Wurzelbehandlung ist es uns möglich, etwa 80 - 90 % der erkrankten Zähne zu erhalten.
 

Wann ist eine Wurzelbehandlung nötig?

Eine Wurzelbehandlung kann bei schmerzhaften Entzündungen der Zahnwurzel erforderlich sein. Pulpa und Nerven im betroffenen Bereich können hierdurch so stark geschädigt werden, dass der Zahn schlimmstenfalls abstirbt. Ob eine Zahnwurzelentzündung vorliegt, erkennt der Zahnarzt zum Beispiel auf Röntgenaufnahmen oder anhand der Temperaturempfindlichkeit.

Wenn neben der Zahnwurzel auch der umliegende Knochen entzündet ist, kann eine Wurzelspitzenresektion nötig sein. Hierbei wird die Wurzelspitze nach vorangegangener Wurzelbehandlung operativ entfernt. Entzündlich verändertes Gewebe wird vollständig entfernt und ein bakteriendichter Abschluss hergestellt, um weitere Infektionen zu verhindern. Eine Wurzelspitzenresektion kann ebenfalls erforderlich sein, wenn es bei der Wurzelbehandlung zu Komplikationen kommt oder sich auch nach der Behandlung keine Besserung einstellt.
 

Anzeichen für die Notwendigkeit einer Wurzelbehandlung können sein:

  • Wärme- oder Kälteempfindlichkeit des Zahnes
  • Spontanschmerzen
  • pochende Schmerzen
  • Schmerzen beim Zubeissen
  • -geschwollenes Zahnfleisch

Falls Sie unter oben genannten Symptomen leiden, sollten Sie zeitnah Ihren Zahnarzt aufsuchen. Eine Zahnwurzelentzündung kann aber auch symptomfrei verlaufen. In diesem Fall wird die Entzündung oft erst bei einer Routineuntersuchung auf dem Röntgenbild entdeckt. Regelmässige Kontrolluntersuchungen sind daher dringend zu empfehlen.
 

Ablauf einer Wurzelbehandlung

Die Wurzelkanalbehandlung umfasst in der Regel 2 - 3 Termine. Häufig arbeitet der Zahnarzt dabei mit einem Operationsmikroskop. Das Dentalmikroskop erlaubt es ihm, feinste Strukturen sichtbar zu machen und die Behandlung mit äusserster Präzision durchzuführen.

Wir beginnen die Wurzelbehandlung in Zug, indem wir vorhandene Füllungen, Karies sowie das entzündete Gewebe entfernen. Anschliessend macht der Zahnarzt mit der Lupenbrille oder dem Mikroskop die feinen Wurzelkanäle ausfindig. Die Anzahl der Wurzelkanäle variiert je nach Art und Länge des Zahnes.

Die Wurzelkanäle werden nun gereinigt und desinfiziert. Dieser Behandlungsschritt erfolgt unter Zuhilfenahme eines sogenannten Kofferdams. Dabei handelt es sich um eine Gummiabdichtung, die verhindert, dass Speichel oder andere Flüssigkeiten in die Zahnwurzel gelangen. Der Zahnarzt versorgt die Wurzelkanäle mit antibakteriellen Medikamenten und verschliesst den Zahn mit einer provisorischen Füllung. Dieser Schritt kann je nach Ausmass der Entzündung bei einem weiteren Termin wiederholt werden.

Wenn der Zahn schmerzfrei ist, werden bei Ihrem nächsten Termin die Wurzelkanäle aufgefüllt und verschlossen. In der Regel versorgen wir den wurzelbehandelten Zahn mit einer Krone oder Teilkrone. Der Zahn kann jetzt wieder wie gewohnt belastet werden. Bei leichten Beschwerden ist gegebenenfalls auch eine Wurzelkanalbehandlung in einer einzigen Sitzung möglich.

Für den langfristigen Zahnerhalt ist eine gewissenhafte Mundhygiene unumgänglich. Wir empfehlen Ihnen dringend, die regelmässigen Kontrolltermine wahrzunehmen und mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen.
 

Vorteile einer Wurzelbehandlung

Durch eine Wurzelbehandlung ist es uns vielfach möglich, den natürlichen Zahn zu erhalten. Der Zahn bleibt fest im Kiefer verankert, weitere Behandlungen oder ein Zahnersatz sind nicht erforderlich.
 

Welche Komplikationen können bei der Wurzelbehandlung auftreten?

Die Risiken einer fachgerecht durchgeführten Wurzelbehandlung sind sehr gering. In seltenen Fällen kann im Nachhinein eine Zahnfleischentzündung auftreten. Auch bei einer bereits vorhandenen Infektion kann es zu Komplikationen kommen, die sich aber medikamentös gut behandeln lassen.

Wenn die Wurzelkanäle nicht gründlich gereinigt wurden oder der Zahnarzt nicht alle Kanäle ausfindig machen konnte, können verbliebene Bakterien eine erneute Entzündung verursachen. In diesem Fall ist eine Revisionsbehandlung notwendig. Diese ist vom Ablauf her mit der Erstbehandlung vergleichbar.

In der Regel führen wir die Wurzelbehandlung in Zug unter örtlicher Betäubung durch. Eine weitergehende Narkose ist meist nicht erforderlich. Der Zahn kann nach der Wurzelkanalbehandlung noch etwas schmerzhaft sein, was sich aber innerhalb von kurzer Zeit wieder legen sollte.

Was kostet eine Wurzelbehandlung in ZUG?

In unserer Zahnarztpraxis planen wir jede Behandlung individuell, weshalb wir Ihnen die Kosten für eine Wurzelbehandlung nicht pauschal nennen können. Entscheidend ist, um welchen Zahn es sich handelt und ob dieser mit einer Füllung oder Krone versorgt wird. Gerne erstellen wir Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag.

Bei einer unfallbedingt notwendigen Wurzelbehandlung werden die Kosten von der Kranken- oder Unfallversicherung übernommen. Dies umfasst allerdings keinen "Kauunfall" - also einen beim Kauen abgebrochenen Zahn.

Ihre Vorteile

  • An 365 Tagen für Sie da – auch sonntags
  • Hohe Qualität zu fairen Preisen
  • Hochqualifizierte Zahnärzte
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Mo-Fr 8-19 | Sa 9-16 | So 9-12 Uhr
  • Spezialisten für Oralchirurgie & Zahnimplantate
  • Notfall Zahnarzt
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

BEWERTUNGEN VON GOOGLE


Kontakt

Zahnärzte Bahnhof Zug – Partner of swiss smile
Im SBB Gebäude
Bahnhofplatz, 2. OG rechts
6300 Zug

info@zahnaerztebahnhofzug.ch
041 511 94 08

Mo - Fr: 08:00 - 19:00
Sa: 09:00 - 16:00
So: 09:00 - 12:00

Wir befinden uns im Bahnhofgebäude von Zug, im 2. OG rechts. Am besten erreichen Sie uns mit dem Glaslift vor der Zuger Apotheke. Öffentliche Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Sie erreichen uns auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir haben für Sie an 365 Tagen im Jahr geöffnet.


Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung